Grundsteine

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2012 Steinplatte Blaue Schule.jpg
AWO-Seniorenzentrum, an der Wand rechts vom Eingang
Dorstener Werkstatt 1984 : Haupteingang
Waldfriedhof
Pfarrheim St. Barbara vor dem Durchgang zu den Toiletten
Einer von drei Jahressteinen an der Wand im Straßenschuh-Gang der Gesamtschul-Sporthalle
Parkplatz der Gesamtschule
Gesamtschule 1974 : Treppe am Eingang von der Schulhofseite
Barkenberger Zentrum 1970  : Im Kirchenraum
Gnadenkirche 1954 : außen an der Westseite ; Text "Erbaut 1953-54"
St.-Matthäus-Kirche 1950 : außen an der Westseite
1854 : Kirchturm St. Matthäus, Südwestecke
Ende 2006 wurde bei Arbeiten für einen behindertengerechten Aufzug die Urkunde zur Grundsteinlegung 1974 wieder entdeckt, die nach nur 32 Jahren schon antik aussah.

Zitat aus der Wikipedia:
"Die Grundsteinlegung ist der oft festlich gefeierte Baubeginn eines Bauwerks. Oftmals wird ein besonderer Grundstein mitverwendet. Diese Grundsteine sind manchmal hohl und werden mit Zeitzeugnissen wie einer aktuellen Tageszeitung und weiteren symbolischen Gegenständen gefüllt. Dies nennt man auch Legung einer Zeitkapsel. Grundsteine tragen auch oft Inschriften.
Grundsteinlegungen finden besonders bei öffentlichen Bauten und bei Firmengebäuden statt."


Es gibt aber auch Steine und Tafeln, auf denen das Jahr der Fertigstellung oder Inbetriebnahme angegeben ist. Große Gebäude haben oft eine längere Bauzeit.







Siehe auch