Wulfen im Museum

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wulfen im "Haus der Geschichte": im Bereich Steinkohlenbergbau läuft auf einem kleinen Monitor ein Kurzfilm, in dem Ludwig Erhard am 23. Juni 1958 beim feierlichen Beginn der Abteufarbeiten für die Zeche Wulfen zu sehen und zu hören ist! 1.1.
Haus der Geschichte Erhard 1958.jpg
Überraschende Entdeckung: im Bonner "Haus der Geschichte" über die Zeit 1945 bis 1990 gibt es im Bereich Wirtschaftswunder / Moderner Städtebau oben ein großes Leuchtbild von der Dimker Allee! Unten rechts das Modell des Metastadt-Bausystems, das in Wulfen seine einzige Anwendung gefunden hat. Links von der Tür kleine Tafeln zum Metastadtsystem und seinem Architekten Dietrich, 1.1.
Bereits Geschichte ist das Decken-Foto: es zeigt den 2008 abgerissenen Y-Bau und links davon den inzwischen halbierten Flügel mit dem ehemaligen Edeka(Aufnahme von circa 1970) 1.1.
Im Bergbau-Museum Bochum hängt diese 2x3 m große Graphik "Marler Graben" von Many Szejstecki von 1988. Sie zeigt das Gebiet von Wulfen bis Hervest. (Aufnahme 2011)

Dass Wulfen in einem Museum vorkommt, ist schon etwas überraschend. Im Bonner Haus der Geschichte, welches immerhin der Historie Ganzdeutschlands von 1945 bis 1990 gewidmet ist, gibt es gleich eine Ecke mit mehreren Objekten mit Wulfen-Bezug.

Auch sonst ist ein Besuch dieses Museums unbedingt lohnenswert.


Wenn Sie noch andere Sammlungen mit Wulfen-Bezüge kennen, melden Sie dies bitte unbedingt ans Wulfen-Wiki!


Siehe auch