Fotos aus 2022

Aus Wulfen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Studierenden der "Sommerschule" haben in dieser Woche nicht nur tagsüber gemeinsam gearbeitet, sondern auch hier zusammen gewohnt, Foto: Thomas Giesen, 23.8.
In der Ladenpassage sind auch Schüler der Montessorischule dabei, Abbruch-Steine vom Mörtel zu befreien, damit sie wiedervendet werden können, 23.8.
Studierende bei der Demontage
Studierende der derzeitigen "Sommerschule" in der Ladenpassage, sahen sich im Barkenberg-Archiv Materialien aus den Anfängen des Wohn- und Geschäftszentrums an. Das Archiv in der BiBi ist mittwochs von 15 bis 17 Uhr geöffnet, 23.8.
"Keltische Musik" im Garten der Gnadenkirche Wulfen: Joanna Scott Douglas und Jan Jedding unterhielten ihr Publikum humorvoll mit schottischen und irischen Liedern und Geschichten. Oft könnten die Zuhörer mitmachen. Dazu gab es kühles Guinness oder Wein und Zwiebelkuchen, Foto: Sabine Bornemann, 21.8.2022
In memoriam Heinzbert Peeters. Der ehemalige Gesamtschullehrer verstarb kürzlich in Oelde, wohin er vor fünf(?) Jahren gezogen war. Er war einer der Gründer der Dorstener GRÜNEN, engagierte sich in der Gewerkschaft, bei Friedensaktionen und in der Städtepartnerschaft mit Waslala. Das Foto entstand bei einem Besuch in Nikaragua.
Hat das Eiscafe am Wulfener Markt etwa wieder geöffnet?? Nein, es wird diese Woche für die Sommerschule "Stimmen und Steine" von Studenten und ihren Dozenten genutzt. All jene, die Geschichten mit, über oder von dem Wulfener Markt zu erzählen haben, sind herzlich dazu eingeladen an den Wochenmarkttagen (Dienstag, 23. August, und Freitag, 26. August, zwischen 9 und 13 Uhr) vorbeizuschauen. Die Teilnehmer der Sommerschule sind dann dort präsent und freuen sich auf interessante Gespräche über die prominente Immobilie. Mit der Abschlussveranstaltung am Samstag, 27. August, besteht zudem für alle weiteren Interessierten die vermutlich letzte Möglichkeit, sich noch einmal dem Wulfener Markt zu nähern. Zwischen 13 und 17 Uhr werden im Wulfener Markt bei Kaffee und Kuchen die Ergebnisse der Woche präsentiert und es gibt einige thematisch verwandte Kurzvorträge.
https://www.dorsten.de/rathaus-stadt/verwaltung/pressestelle/pressemitteillungen-juli-2022/ladenpassage-wulfener-markt
Viele Besucher hatte das Fußball-Lokalderby Blau-Weiß Wulfen gegen Grün-Weiß Barkenberg. Es herrschte eine familiäre Atmosphäre, ohne Reibereien zwischen den Fans, 21.8.
Kurz vor dem Anpfiff
Derby 22.jpg
Der Ball ist im Netz: Blau-Weiß Wulfen schießt hier gerade das 1:0. Endstand 2:0
Morgendliches Sommer-Picknick beim Wulfener Heimatverein kam sehr gut an
Bei blauem Himmel und Sonnenschein nutzten zahlreiche Gäste, darunter auch viele Kinder, die Möglichkeit ein leckeres Frühstück am Sonntagmorgen im Freien zu genießen. Der Tag startete gegen 09 Uhr, da hatten schon viele fleißige Helfer rund ums Heimathaus zahlreiche Tische und Bänke aufgebaut. Das insgesamte dritte Sommer-Picknick endete erst am späten Nachmittag. Die Verantwortlichen des Vereins, um Johannes Krümpel, Martin Huthmacher und Elli Vadder, hatten nach dem Erfolg vor der Corona Pandemie eine Neuauflage des Sommer-Picknicks organisiert und dazu Mitglieder, Freunde und Unterstützer, aber auch Nichtmitglieder eingeladen. Text+Foto: Guido Bludau
"Wie wollen wir in Zukunft mobil sein?" Die Stadt Dorsten arbeitet an einem Mobilitäts-Entwicklungs-Plan, zu dem im Gemeinschaftshaus als Bürgerbeteiligung ein Workshop für Wulfen/Deuten stattfand. 16 Bürger (das Foto zeigt eine der beiden Arbeitsgruppen) nutzten am 16.8. die Gelegenheit, ihre Vorstellungen einzubringen. Aber es kann sich auch jede/r weiterhin online beteiligen, siehe https://www.dorsten.de/wirtschaft-und-wohnen/verkehr/mobilitaetsentwicklung
Wer gerne Fahrrad fährt, kann sich unterwegs an den rot-weißen Schildern des NRW-Radwegenetzes orientieren, deren Strecken um Wulfen herum diese Karte zeigt, Quelle: https://radservice.radroutenplaner.nrw.de/rrp/nrwrvn/cgi?lang=DE
Freitag um 12:50 Uhr : Rush Hour am Wulfener Markt. Zu diesem Zeitpunkt endet der Wochenmarkt und die Parkplätze sind durch Wochenend-Einkäufer alle belegt. Etwas chaotisch wird es dann beim Schulschluss der Gesamtschule, wenn zudem Eltern ihre Kinder mit PKWs abholen.
Das Gemeinschaftshaus hat außer den Kursen und Gruppen diese Veranstaltungen organisiert, https://www.gemeinschaftshaus-wulfen.de/
Das regelmäßige Frühstück, was monatlich im Heimathaus stattfindet, ist nach wie vor sehr beliebt. Zusätzlich schaute dieses Mal auch noch der Kiepenkerl und die Bäuerin des Wulfener Heimatvereins vorbei. Sie sprachen mit den Gästen ein wenig Platt. Das nächste Frühstück ist für den 13. September ab 9 Uhr im Heimathaus am Rhönweg geplant. Wer Interesse hat sollte Mitglied sein oder werden. Eine Anmeldung für mögliche Restplätze nimmt Werner Gohmann unter Tel. 22119 entgegen. Text+Foto: Guido Bludau


Dieser Bildstock aus dem Jahre 1830 steht gegenüber der Kirche und ist aus Baumberger Sandstein aus Havixbeck. Der ist zwar sehr gut bearbeitbar, aber verwittert leider schnell. Die kath. Gemeinde hat jetzt mit Unterstützung des Heimatvereins und des LWL eine Sanierung bei dem Coesfelder Steinbildhauermeister Karl Heilkenbrinker in Auftrag gegeben. Ziel ist nicht die Original-Wiederherstellung, sondern nur die Reinigung und die Sicherung des jetzigen Zustandes. Foto: Guido Bludau
Die zahlreichen ehrenamtlich Aktiven der BiBi am See machten ihren jährlichen Ausflug diesmal zum Sportpark in Heiden. Hochmotiviert freuen sie sich auf viele Besucher in der nächsten Woche in der Bücherei an der Gesamtschule, 7.8.
Siehe auch "Minigolf"
Die Arena Auf Schalke und die Arena des FC Bayern München liegen 650 km weit auseinander. Am Kleinen Ring trennt die beiden Vereinsflaggen nur eine Hecke, 6.8.
Die Corona-Teststelle ist weiterhin geöffnet, da sie mit Hilfe eines kleinen Notstromgenerators den derzeitigen Ausfall der Stromversorgung des Gemeinschaftshauses überbrückt. Öffnungszeiten und Terminbuchung: https://www.testzentrum-wulfen.de/
Schwülwarme Luft führte am 4.8. zu einem schönen Sonnuntergangshimmel, siehe auch "Der Himmel über Wulfen"
Interessanter Beton-Balkon mit Holzmaserung, gesehen Am Wall
Im Sommer bietet die katholischen Gemeinde einige Gottesdienst außerhalb der Kirchen an. Am 31.7. fand er am See statt. Foto: Klaus Drabiniok
Der Aronstab ist eine ungewöhnliche und giftige Pflanze, die derzeit durch ihre reifen roten Beeren auffällt. (Gesehen in der Nähe von Napoleonsweg 35. Nähere Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Gefleckter_Aronstab
Was bedeuten die Zahlen 74 und 68? Der RVR hat seit 2019 nach niederländischem Vorbild für Radausflügler ein Knotensystem im Ruhrgebiet eingeführt. Die Zahlen bedeuten, dass es rechts auf der Frankenstraße zu den Knoten 74 beim Bahnhof Haltern und 68 zwischen Lippe und Kanal geht. Das grüne Burgtor steht für die 100-Schlösser-Route, die Schloss Lembeck und Schloss Raesfeld berührt.
https://www.muensterland.com/tourismus/themen/radfahren-muensterland/radrouten-muensterland/100-schloesser-route/100-schloesser-route-westkurs/
Das RVR-Knotenpunktsystem für Radler ist leider weitmaschiger als in den Niederlanden. Außer den Markierungen vor Ort gibt es zur Tourenplanung auch eine App: https://www.radrevier.ruhr/de/knotenpunktsystem.html bzw. https://radtourenplaner.ruhr/tourenplaner
Siehe auch "Radfahren"
50 Jahre jung und wird schon als Baudenkmal geschützt : das "Barkenberger Zentrum" BaZ, siehe https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=5998
Das evangelische Gemeindezentrum von hinten. Ende Juni überraschte Gemeindeleitung und Presbyterium mit der Ankündigung, den größten Teil des Gebäudes zu einer dreigruppigen Kindertagesstätte umbauen zu wollen.
Auf kirchlichen Seiten ist keine Information zu finden, ein informativer Artikel in der Dorstener Zeitung ist nur für Abonnenten zugänglich: https://www.dorstenerzeitung.de/dorsten/kletterwand-statt-orgel-gemeindezentrum-in-dorsten-wird-zur-kita-w1767042-p-4000553188/
1,5 Meter Abstand zu Radfahrern ist Pflicht! Der Kreis Recklinghausen hat im Juni in Kooperation mit der Vestischen, Polizei und ADFC eine Verkehrssicherheitskampagne gestartet, siehe auch https://www.presse-service.de/data.aspx/static/1105053.html
Im Sommer ein schöner kleiner Radausflug : der Eis-Automat vor dem Hof Große Gellermann, Im Strock 6. https://www.hohemark-eis.de/ Foto: Eva Sarai Gruber, 24.7.
Die diesjährige Wulfener Musik-Woche hatte mit Markus Karch einen neuen musikalischen Leiter. Unter Begleitung der schon seit vielen Jahren engagierten St. Petersburger Kammerphilharmonie verband der Chor erfolgreich Barockmusik von Händel mit der zeitgenössischen Friedensmesse von Bob Chilcott, 27.7.
Eine halbe Stunde vor dem Konzert : der Projektchor der 27. Wulfener Musik-Woche singt sich vor der BiBi ein, 23.7.
Die St. Matthäuskirche wurde 1744 nach Osten verlängert. Obwohl die Kirche 1945 stark zerstört wurde, ist dieser Teil noch heute als Sakristei vorhanden. Quelle: 800 Jahre Wulfen, S.54/55
Siehe auch "Jahres-Zahlen"
In diesem Jahr wurde erfreulicherweise der Napoleonsweg zwischen B58 und Wulfener Markt neu asphaltiert. Bei dieser Gelegenheit wurden auch an der Querung der Marktallee die sehr engen Umlaufsperren verbreitert, aber merkwürdigerweise eine der vier nicht so ganz.
Der Dimker Weg, die für Radfahrer ebenfalls sehr wichtige Verbindung zwischen Neu- und Altwulfen, wird laut Auskunft des Bürgermeisters im nächsten Jahr saniert werden.
Presseinfo der Firma Delta, die für Levi Strauss deren europäisches Zentrallager entwickelt: Die Momentaufnahme der Baustelle des grünen Logistikcenters, das derzeit im Industriepark „Große Heide Wulfen“ entsteht, zeigt: Ein Großteil des Hochregallagers im Rohbau steht bereits. Die circa 27 Meter hohen Stützen, auf denen bereits Binder liegen, sind dabei kaum zu übersehen. Zudem wurden auch bereits die Brandwände ausgebildet. Zuvor hatten umfangreiche Erdarbeiten mit Bodenverbesserungen den Weg für den Rohbau geebnet. Auch die Entsorgung von Altlasten aus der vorherigen Nutzung und der Abbruch der Fundamente des ehemaligen Bergbaustandorts waren Teil des Baufortschritts. Durch eine Sondergründung mit dynamischer Intensivverdichtung konnte ein großer Teil des Betons recycelt und wiederverwendet werden. Delta Development will die restlichen Gründungsarbeiten voraussichtlich bis Mitte August abgeschlossen haben. Parallel erfolgen die Erschließungsarbeiten des Gewerbegebiets durch die RAG, die auch die Entstehung einer neuen Bushaltestelle und eines neuen Radwegs umfassen. „Wir bedanken uns bei allen Nachbarn und Dorstenern für das Verständnis und die Geduld bei möglichen Einschränkungen“, sagt Edwin Meijerink, Geschäftsführer der Delta Projektentwicklung und Management GmbH.




.
Auf dem Gelände des Heimatvereins Wulfen fand am vergangenen Sonntag trotz leichtem Nieselregen ein gut besuchter Feldgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen statt. An den kommenden Sonntagen im Juli gibt es weitere Termine: 17. Juli um 11:15 Uhr AWO–Seniorenzentrum, Am See 11. Am 24. Juli 10:00 Uhr Autohaus Borgmann, Hervester Str. 130. Am 31. Juli um 11:15 Uhr Barkenberger See. Foto: Bludau
Begegnung zwischen Orient und Okzident mit dem "Duo neshan" am Sonntag in der Gnadenkirche Wulfen: Nima Koshravesh (Setar) und Katharina Hoffmann (Cello und Reytschak). Foto: Sabine Bornemann, 8.7.2022
Gemeinsame Gartenaktion an der Gnadenkirche: Seit kurzem hat der Förderverein Gnadenkirche Wulfen eine WhatsApp-Gruppe, um für die verschiedenen Aktionen jeweils tatkräftige Unterstützung zu finden. Die Premiere am 8. Juli hat hervorragend geklappt. Renate Dern, Verena Rentmeister, Ute Antpöhler, Udo und Helga Markowsky, Bettina Bockamp und Kerstin Lukat haben mit angepackt. Foto: Sabine Bornemann, 8.7.2022
Am 10. Juli 2022 findet die Hl. Messe bei gutem Wetter um 10:00 Uhr auf dem Gelände des Heimatvereins Wulfen, Rhönweg 11, statt. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in der Kirche St. Matthäus gefeiert. Unabhängig vom Wetter bietet der Heimatverein auf dem Vereinsgelände ab ca. 10:45 Uhr einen Frühschoppen mit gekühlten Getränken an. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Entdeckung im Radurlaub, östlich von Telgte an der Ems: hier befindet sich noch heute als Bodendenkmal eine Aufschüttung für die große Heerstraße Paris-Wulfen-Hamburg ! (vergrößerbar)
Siehe "Napoleonsweg"
Der Heimatverein Wulfen lädt alle Mitglieder, Freunde, Vereine und Unterstützer zum 3-ten Wulfener Sommerpicknick ein. Der Termin ist der 14. August (Sonntag) ab 9.00 Uhr auf dem Vereinsgelände, Rhönweg 11. Frische Brötchen, Brot, Rührei, Kaffee und kalte Getränke sind vor Ort erhältlich. Alles was man für ein Frühstück benötigt (Geschirr, Besteck, Tischdecke, Aufschnitt usw.) bringt jeder selbst mit. Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 1,50 Euro als Leihgebühr für die Bierzeltgarnitur. Für Kinder ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldungen werden bis zum 10. August von Werner Gohmann, Tel. (02369) 22119 oder in der Provinzial-Geschäftsstelle Huthmacher & Kapell, Tel. (02369) 4117, entgegengenommen. Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt. Foto: Bludau
Am Donnerstag (30.06.) zog ein kurzes aber heftiges Gewitter über Wulfen. Danach waren die Straßen, wie die Frankenstraße gut mit Wasser geflutet…. Foto: Bludau
Seit dem 29.6. Schulministerin: Dorothee Feller war im August 2021 in Wulfen, um als Regierungspräsidentin den Förderbescheid für den Rückbau der Ladespassage zu überbringen, Archivfoto Gruber
Wenn Sie mal eine größere Veranstaltung planen : diesen Dienstleister gibt es im Köhler Feld
Das Sommerfest des Schützenvereins begann diesmal nicht am Wappenbaum, sondern bei der Freiwilligen Feuerwehr. Der gegenüberwohnende Schützenkönig Carsten Mecking brauchte mit Nadine Pohlmann und mit seinem Gefolge nur die B58 zu überqueren, 25.6.
Zum Start des Sommerfestes stellten sich alle in einer Reihe auf und wurden von der Blasmusik begrüßt. Der Spielmannszug hatte seinen Einsatz dann bei der Abnahme der Parade und beim Zug zur Festwiese.
Abnahme der Parade
Schützenfest ist alle zwei Jahre. In dem Jahr dazwischen organisiert der Schützenverein ein Sommerfest mit Biervogelschießen. Die Teilnehmer starten am Samstag um 14 Uhr an der Freiwilligen Feuerwehr und ziehen zur Festwiese bei der Wittenbrinkschule.
Viel Beifall gab es auf der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins für die Arbeit des Vorstandes und für die Kurzberichte aus den vielen Gruppen. Hannes Krümpel gehört dem Vorstand schon 25 Jahre an, 24.6
Der gutgelaunte wiedergewählte Vorstand des Heimatvereins
Tobias Stockhoff (rechts) nahm nach langer coronabedingter Unterbrechung seine Bürgersprechstunden "Bürgermeister vor Ort" wieder auf. Am 24.6. stand er im Gemeinschaftshaus für Anregungen und Fragen bereit, zusammen mit seiner Stellvertreterin Christel Brief und Ratsherr Holger Krajewski (Wahlkreis Deuten/Wulfen).
Schüler der Montessorischule recherchierten mit ihrer Lehrerin Marion Taube im Archiv des Heimatbundes. Es ist mittwochs von 10 bis 12 geöffnet und hat einen eigenen Kellereingang vom Schulhof aus.
22.6.
Der 21.6. ist der längste Tag des Jahres und die Sonne geht gegen 21:55 Uhr unter. Diese Aufnahme entstand sogar erst eine Stunde später.
Lehrertreffen der Matthäusschule am 20.06.2022 im Brauhaus am Brauturm Foto. privat
Am "Tag des offenen Gartens" lud Andreas Türpe in seinen Palmengarten Am Gecksbach 68 ein. Außer inzwischen rund 30 Palmen wachsen darin auch andere frostempfindliche Pflanzen wie Bananen und Yuccas. Zusammen mit dem griechisch anmutenden Haus ergibt das ein in unserer Region außergewöhnliches mediterranes Flair, 19.6.
http://www.Wetter-Wulfen.de ist nach einer Störung Anfang des Monats wieder online und vermeldete für den 18.6. den Jahreshöchstwert von 32,8 Grad. Am Nachmittag war es drückend heiß, aber am Abend konnte man wunderbar im Garten oder Biergarten sitzen.


Aus über einem Dutzend Angeboten konnten die Schülerinnen und Schüler der Grünen Schule beim Projekttag ihre Wahl treffen
Tanzchoreographie in der Pausenhalle
Der Projekttag der Grünen Schule fand teilweise auch an anderen Orten statt, wie auf einem Lembecker Bauernhof, im Schulgarten der GSW, dem Grün-Weiß-Sportplatz und im Wald, 15.6. (Disclaimer: das Foto wurde nach der Aktion gemacht, die Schutzausrüstung war schon abgelegt)
Beim Projekttag der Grünen Schule hatten die Kinder Spaß an den vielen Spielen im Wasser des Hallenbades, 15.6.
Machen Schnecken Geräusche beim Fressen? Kinder der Grünen Schule als Naturbeobachter, 15.6.
Naturerfahrungen im Schulgarten der GSW. Petra Pulina zeigt auf dem Foto die von den Kindern der Grünen Schule erstellten Herbarien. Unterstützt wurde sie von den Gesamtschülerinnen Pauline Schmitz und Michelle Guski.
"On Purpose" im Garten hinter der Gnadenkirche Wulfen: Lena Winkel und Martin Gevers begeisterten mit selbstgeschriebenen Liedern. Der Dritte im Bunde - Kristoff Gött - konnte wegen einer Corona-Infektion leider nicht mitwirken. Trotzdem gab es viel Beifall. Foto: Sabine Bornemann, 12.6.
Das Open Air Konzert war gut besucht von groß und Klein. Foto: Sabine Bornemann, 12.6.
Dieser Händedruck ist richtig was Wert: bei der Jubiläumsfeier am 12.6. versprach der Bürgermeister Stockhoff dem Vorsitzenden Frank Hofmann damit die Unterstützung beim Bau eines Kunstrasenplatzes.
Mit Ulrich Weiffenbach war sogar ein Gründungsmitglied bei der Feier dabei
Für ihre jahrzehntelange Vorstandsarbeit wurden Manfred Herzfeld, Hemut Meyer und Horst Riemer geehrt
Diese Mitglieder sind schon über 25 Jahre im Verein
Hoch hinaus : die Cheerleader-Minis des BSV
Die Lokalmatadore Wulferados spielten ihre Wulfen/Barkenberg-Eigenkompositionen und Countrymusik
80 Schülerinnen und Schüler bestanden in diesem Jahr erfolgreich die Abiturprüfung. Hier gibt Guido Bludau von der Dorstener Zeitung Anweisungen, damit das offizielle Gruppenbild gelingt, 10.6.
Die Zeugnisvergabe fand zum drittenmal am Seeufer statt. 2020 coronabedingt eingeführt, hat sich die "Location" bewährt. Zu der Abiturientia und ihren Eltern sprachen auch der Bürgermeister Stockhoff sowie der Schulleiter Twittenhoff, als Yoda verkleidet und in dessen typischer Sprache.
Abi 22: bis in den Morgengrauen wurde im Gemeinschaftshaus ausgelassen gefeiert
Der hiesige Rechtsanwalt und Notar Stephan Ricken hielt in der BiBi am See vor 47 Interessierten einen Vortrag "Übertragen einer Immobilie zu Lebzeiten - statt vererben". Er tat dies ehrenamtlich, wie ja die Bürger- und Schulmediothek generell stark vom ehrenamtlichen Engagement geprägt ist, 9.6.
Swen Coralic konnte beim letzten Spiel der Saison mit Freude oft zum Mikrofon greifen. Gegen Polsum gab es ein 8:4, wobei Grün Weiß Barkenberg schon vorher als Meister und Aufsteiger feststand. Das Vereinsjubiläum wird am nächsten Sonntag um 12 Uhr festlich abgeschlossen.
Kuriosum am Rande : nach einem Schuss übers Tor blieb der Fußball zwischen Zaun und Netz stecken. Er musste von Hand befreit werden.
Große Röhren für das Großprojekt. Da auf dem ehemaligen Zechengelände riesige Hallen errichtet werden, sind bei Starkregen große Niederschlagsmengen abzuleiten, was Kanalisationsrohre von 100 cm Durchmesser nötig macht.
Grün Weiß Barkenberg wird 50 und bietet eine ganze Woche lang Feste und Spiele an. Der Abschluss wird am Sonntag 12.6. um 12 Uhr gefeiert.
Das Programm finden Sie auf "Aktuelle Ereignisse"
, 5.6.
Erdbeeren selberpflücken kann man auf dem Feld von Schulte Spechtel an der Kippheide, nördlich des Heidbruchs.
Hinter dem Gemeinschaftshaus ist jetzt die neue Terrasse mit zwei Ebenen zu erkennen. Die Wiedereröffnung ist wahrscheinlich Ende Juli, 3.6.
Das Archiv des Heimatbundes ist nach langer Pause jetzt wieder regelmäßig geöffnet. Im Keller der Montessorischule (eigener Zugang vom Schulhof) kümmern sich Martin Hagemann, Christian Gruber und Helmut Richter mittwochs von 10-12 Uhr um lokalgeschichtlich interessierte Besucher. Rosie Biermann und die Vorsitzende Dr. Edelgard Moers unterschrieben bei dieser Gelegenheit den Überlassungsvertrag für die umfangreiche Sammlung Walter Biermann, die das Archiv enorm bereichert. Der Heimatbund Herrlichkeit Lembeck und Stadt Dorsten e.V. wird in diesem Jahr 100 Jahre alt und ist die allermeiste Zeit von Wulfen aus geleitet worden. Foto: Guido Bludau


Das Ruhrgebietstrio "Sackville Street" begeisterte in der Gnadenkirche Wulfen mit irischen und schottischen Balladen. Das Publikum konnte viele Refrains mitsingen: (v.l.) Luzinde Hahne (keltische Harfe), Nina Heinrich (Gesang und Tin Whistle) und Christian Donovan (Gesang, Bouzouki und Gitarre), Foto; Sabine Bornemann, 29.5.
29.5.
Der 67. Literaturclub hatte das Thema "Krank oder nicht krank - das ist hier die Frage". Wie immer vorbereitet von Rainer Diebschlag, trugen Mitwirkende passende Texte aus der Weltliteratur vor. Ille Korn (rechts) sorgte aus ihrem riesigen Fundus für die Tischdekoration, 25.5.
Zum Erfolg des Literaturclubs trägt die lange kulinarische Pause bei. Diesmal gab es von der Bar61 eine exotische Curry-Kürbis-Suppe.
Hans Rüter (rechts) und Manfred Lauffs brachten über Ärzte und Gesundheit im zweiten Teil Witziges und Kabarattreifes.
Krimsekt in der arbeitsaufwändigen traditionellen Flaschengärung kommt nicht nur von der Halbinsel Krim, die 2014 von Russland annektiert wurde. Die bekannteste Marke Krimskoye wird in Bachmut in der Ostukraine produziert. Die Front ist aktuell nur 10 km entfernt.
Knicza & Karusseit freuen sich über die hohe Nachfrage nach den ab 1.6. gültigen 9 €-Tickets. Das vor Aldi liegende Geschäft verkauft sie im Auftrag der Vestischen. Die Tickets sind bundesweit(!) gültig, außer in Fernverkehrszügen, 24.5.
Ausführliche Informationen finden Sie hier: https://www.vrr.de/de/tickets-tarife/9-euro-ticket/
Baumfällarbeiten auf der Lehmkuhle: links vom gelben Riesenhäcksler ist ein am Donnerstag abgebrochener Stamm beim genauen Hinschauen zu sehen, sowie das durch dessen Krone etwas beschädigte Dach. Aus diesem Grunde wurden jetzt am Dimker Weg weitere große Buchen und Eichen entfernt, 24.5. (Aufnahme vom Westabschnitt aus)
Am Seeufer ist vor wenigen Jahren die Sumpf-Schwertlilie aufgetreten. Die Iris-Pflanze breitet sich weiter aus.
Ballons fahren ansonsten meist recht hoch durch die Luft. Guido Bludau gelang diese tolle Aufnahme, 22.5. Siehe auch "Der Himmel über Wulfen"
Die BiBi am See hatte eine öffentliche Radtour in die Hohe Mark organisiert. Zu den Themen Geschichte und Natur wurde viele Stellen angefahren. An der Biologischen Station erklärte Gerda Ratering Besonderheiten des frei zugänglichen Gartens. Die ehemalige Gesamtschullehrerin pflegt ihn ehrenamtlich zusammen mit Jan Schrieverhoff, 21.5.
FREITAG um 12 Uhr: nanu, ist heute gar kein Wochenmarkt ???
Wegen einer Unwetterwarnung hatte die Stadt den Markt abgesagt. Die Front kam aber erst gegen 15 Uhr und war in unserer nicht Gegend nicht dramatisch. Am Tag zuvor sind dagegen einige Bäume vom Wind umgerissen worden
, 20.5.
Überraschung an der Kampstraße: ein großer Wasserrohrbruch führte zu Ausspülungen unter der Fahrbahn und dem Gehweg. Für die Reparatur ist die Straße komplett gesperrt worden, der Linienbus umgeleitet. Die ersten Wasserleitungen wurden in Barkenberg 1966 verlegt, 18.5.
Die riesigen Pfeiler lassen erahnen, dass das Levis-Versandlager nicht nur groß sondern auch hoch werden wird. Da schwarze Ramme links sorgt für den weithin hörbaren rhythmischen Baustellenlärm, 18.5.
Exotisch: Am Wahlsonntag fand hinter der Gnadenkirche Wulfen zum sechsten Mal eine "Staudenbörse" statt. Nachbarn und Freunde hatten Pflanzen aus dem eigenen Garten gestiftet, um den Erhalt der Gnadenkirche zu unterstützen. Nach der Auswahl von Pflanzen konnte man es sich noch bei Kaffee und Kuchen oder einem Würstchen vom Grill gemütlich machen., Foto: Bornemann, 15.5.2022
Wer mit Öl oder mit Flüssiggas heizt, muss einmal im Jahr entscheiden, wann er seinen Tank füllt. Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr extrem gestiegen, aber niemand weiß, ob sie nicht noch weiter steigen werden. Solch ein Transporter beliefert auf einer Tour durchschnittlich acht Haushalte. Er holt das Produkt aus dem Duisburger Hafen.
Exotisch: eine Wulfenie in Wulfen! Diese sehr seltene kleine Pflanze blüht in diesem Jahr besonders früh und schön, siehe "Wulfenie"
Wulfen auf einer Deutschlandkarte: Eingetragen sind Orte, mit einem Regionalwiki, wie Wulfen-Wiki eines ist. Die Größe der Punkte richtet sich nach der Anzahl der Artikel im jeweiligen Wiki. Das verführt manche (z.B. Ahrweiler) dazu, zu jedem Sträßchen und jedem Bauwerk eine eigene Seite anzulegen. Wulfen-Wiki macht das nicht und hat deshalb "nur" 700 Seiten.
Hochtechnisierte Ernte im Strock. Vier Transporter waren im Einsatz, um die Pflanzen vom hinteren Feld abzufahren, vermutlich für die Biogasgewinnung 9.5.
Der Bau des Pfarrheimes neben der St.Matthäuskirche ist schon recht weit fortgeschritten. Die Gemeinde lud deshalb zur Besichtigung ein, Foto: Guido Bludau, 6.5.
Am 15. Mai wird der NRW-Landtag neu gewählt, 6.5.
Im Frühling werden auf dem Wochenmarkt viele Blumen angeboten und gerne gekauft, 6.5.
Der Förderverein des Gemeinschaftshauses traf sich nach zweijähriger Coronapause zur Jahreshauptversammlung. Beim Rückblick wurde deutlich, dass auch in dieser schwierigen Zeit einige Aktivitäten organisiert worden sind. Wahlen standen turnusgemäß an, zudem ist vor genau einem Jahr leider Günter Wüllner gestorben, der dem Vorstand von Anfang an angehört hatte. Neben dem wiedergewählten Vorsitzendes Hannes Schmidt-Domogalla gehören dem Vorstand nun an: Andrea Kortemeyer, Irmgard Hummel-Engler, Thomas Giesen, Edtith Pförtner, Barbara Stöckmann (Kassiererin), Christian Gruber.
Am 27. August organisiert ProGHW zusammen mit vielen Vereinen und Gruppen eine Filmnacht am See mit Begleitprogramm. Die Veranstaltung im Rahmen des Dorstener Kultursommers wird von der Vereinten Volksbank großzügig unterstützt
Foto: Brigitte Bruske, 5.5.


Für das neue Matthäuspfarrheim wurde im letzten Jahr die Baugrube archäologisch untersucht. Es sind dabei auch einige Gräber gefunden worden, da bis 1831 die Toten um die Kirche herum bestattet worden sind. Eine Altersdatierung mittels der C14-Methode wurde nicht vorgenommen, so dass deren genaues Alter unbekannt ist. Sie stammen vermutlich aus dem 18. und 19. Jahrhundert, können aber teilweise auch älter sein. Eine steinerne Kirche und damit einen Friedhof gibt es an dieser Stelle seit circa 1200. Die Überreste sind auf dem heutigen Matthäus-Friedhof wiederbestattet worden und haben jetzt diese Grabplatte erhalten. Foto: Helmut Richter
Neueröffnung am Brauturm. Der Vorgänger "kopfsache" ist jetzt in Schermbeck zu finden. Foto: Helmut Richter, 5.5.
"Tanz in den Mai" : Nach dem Aufhängen des Kranzes durch die Freiwillige Feuerwehr zog der Spielmannszug zum Festplatz unterm Wappenbaum. Ganz viele Vereine trugen zu der gelungenen Veranstaltung bei, toll ! 30.4.
Die Blasmusik Wulfen spielte auch dieses Jahr wieder zur Eröffnung. Coronabedingt konnte die beliebte Veranstaltung 2020 und 2021 nicht stattfinden.
Nach der Corona-bedingten zweijährigen Zwangspause darf in diesem Jahr der Wulfener Wappenbaum Verein wieder seine „Tanz in den Mai“ Veranstaltung feiern. Am 30. April ist es endlich soweit. Die Vorbereitung für das Maifest laufen bereits auf Hochtouren. Los geht es um 18:00 Uhr im Park am Orthöver Weg. Dann wird zunächst der Mai Kranz von der Freiwilligen Feuerwehr Wulfen in die Spitze des Wulfener Wappenbaum hochgefahren und angebracht. Dies wird durch die Blasmusik Wulfen und dem Spielmannszug musikalisch unterstützt. „Wie gewohnt, wird es natürlich gekühlte Getränke und leckeres vom Grill geben. Für die kleinen Besucher steht eine Hüpfburg bereit“, erläutert der 1. Vorsitzende Daniel Knüfer. Foto: Guido Bludau
Asphaltierungsarbeiten für die Abbiegespur zum neuen Industriegebiet, 29.4.
(Nachtrag :) Grün-Weiß Barkenberg veranstaltete am 16.4. ein sehr gut besuchtes öffentliches Familien-Osterfeuer, Foto: Swen Coralic. https://business.facebook.com/pg/GWBarkenberg/posts/
Nachdem im letzten Jahr schon die Energiepreise stark gestiegen sind, kamen im Zuge des Krieges Russlands gegen die Ukraine weitere Erhöhungen hinzu
Schild Willkommen zur Maifeier.jpg
Hoffentlich können die Blumen auch lesen ...
Tolle Lichtstimmung, aufgenommen von Christian Droll
Im Zusammenhang mit der Erschließung des Industriegebietes Große Heide wurden die beiden großen Trafostationen Barkenberger Allee und Wittenberger Damm durch eine neue 110 KV - Leitung verbunden
Abend am See, Drohnenfoto von Christian Droll
Zur Kirschblüte muss man nicht nach Japan reisen. Gehen Sie in diesen schönen Tagen einfach mal zur Barkenberger Allee 7, zum Surickplatz oder zum Handwerkshof! 19.4.
Surickplatz
Banner Wulfen spielt verrockt.jpg
Er: "Eierlegen wird vollkommen überbewertet!"
.
Ein riesiges Baustellen-Schild für eine riesige Baustelle
Der Fachkräftemangel führt zu verstärkten Bemühungen, Auszubildende zu gewinnen
Besuch aus der Partnerstadt Waslala: Schwester Arely (zweite von rechts) hat dort viele Jahre gearbeitet und berichtete im Gottesdienst darüber und zeigte im anschließenden Sonntagscafé Fotos aus Nicaragua, 3.4. Siehe auch "Waslala"
Das "Kiewer Orgeltrio" mit Ortwin Benninghoff (Orgel), Oksana Popsuy (Violine) und Nataliia Vasylieva (Violine) gaben ein sehr bewegendes Benefizkonzert für ukrainische Flüchtlinge in der Gnadenkirche Wulfen, Foto: Sabine Bornemann, 3.4.2022
"Ganz in Blau" : Für die Rieseninvestion der Firma Levi Strauss erfolgte am 30.3. die Grundsteinlegung. Die Pressemitteilung der Fima finden Sie hier: https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=5769
Foto: Stadt Dorsten / Guido Bludau
Traditionell organisiert der Jg. 13 vor den Osterferien einen Abispass, meist einen Wettkampf gegen die Lehrer mit vielen Aufgaben. Beim Tauziehen beispielsweise galt es, die rote Linie nicht zu überschreiten. Natürlich siegten die Padawane gegen das Imperium und erlangten nach 9 Jahren ihre Freiheit wieder ;-)
NRW beschließt die Förderung von Ladestellen auf Garagenhöfen. Näheres: https://elektromobilitaet-wulfen.de/foerderung-von-ladestellen-auf-garagenhoefe/ , 1.4.
Brigitte Wiers und Sabine Bornemann lasen in BiBi am See. Brigitte Wiers ist Jg. 1930 und hat Krieg und Nachkriegszeit erlebt und darüber geschrieben. Sabine Bornemanns Roman "Elsas Ausbruch" handelt von einer Frau, die durch einen Schlaganfall plötzlich von anderen abhängig wird, 31.3.
Die derzeitige Entrümpelung ist der nächste Schritt zum Abriss der Ladenpassage, 30.3.
Sonnenblumenöl wird wie verrückt gekauft und ist aus den Regalen fast verschwunden. Hier gibt es neuerdings 10 Liter Behälter (= Großpackung, die für gastronomische Betriebe gedacht war). Gegenüber dem Gut+Günstig-Preis von 1,79 €/Liter im Januar eine Preissteigerung um 224 % ! 30.3.
Linktipp: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/gastronomie-supermaerkte-sonnenblumenoel-ukraine-1.5553368
Gesehen in der Südheide


Dorit Isselhorst (Querflöte) und Gabriele Kortas-Zens (Piano) entführten ihr Publikum in der Gnadenkirche ins Tierreich: Musikalisch, in lustigen Texten und Bildern. Foto: Sabine Bornemann, 27.3.
Beim Derby gegen die BG Dorsten, Foto: Carsten Duwenbeck, 26.3.
Der BSV Wulfen hat sensationelle Fans. Eine große Gruppe traf sich am Brauturm für den Fußmarsch zum Derby nach Holsterhausen. Dort unterstützten sie die Mannschaft so stark, dass Wulfen mit 100:91 gegen Dorsten siegte, Foto: Helmut Richter, 26.3.
Foto: Helmut Richter, 26.3.
Zahlreiche Musiker aus dem Stadtteil gaben am 25.3. in der Barbarakirche ein Benefizkonzert zugunsten von Flüchtlingen aus der Ukraine. Felicia Meyerratken hatte die Idee dazu, die auf große Resonanz stieß.
Zur Erschließung des neuen Industriegebietes gehört u.a. die Verlegung von Versorgungsleitung für Wasser und Gas, Foto: Rüdiger Kühn, 24.3.
An der Marktallee / Napoleonsweg entsteht eine neue große Kindertagesstätte. Um den Bau von Kitas und die Sanierung von Schulen zu beschleunigen, hat die Stadt 2020 eine Firma gegründet, die Gesellschaft für Infrastruktur in Dorsten mbH - Infrador., 23.3.
Alljährlich wird am 22.3. der Bombardierung Wulfens kurz vor Kriegsende 1945 gedacht. Die Geschichtsgruppe des Heimatvereins las die Namen der 23 getöteten Menschen vor. Pfarrer Peters nahm auch Bezug auf den aktuellen Krieg gegen die Ukraine. Abschließend gab es ein stilles Gedenken, gefolgt vom Glockenläuten um 10.10 Uhr, der damaligen Angriffszeit. Siehe auch "22. März 1945"
Gedenken 2022 Namenstafel.jpg
Mutig: Markus Gutfleisch ist schwul und katholisch. Er gehört zu den 125 Menschen der Initiative "Out in Church", die sich am 24.1. in der ARD-Sendung "Wie Gott uns schuf" outeten. In St.Barbara konnte er am 21.3. im Gottesdienst und beim anschließenden Sonntagscafé von seinen Erlebnissen berichteten und sich für Gleichberechtigung queerer Menschen in der Kirche einsetzen.
https://www.ardmediathek.de/suche/markus%20gutfleisch
Gerd Wüst hielt im Heimathaus einen Vortrag über sein großes Hobby, die Astrofotografie. Dazu brachte er seine aufwändige Ausrüstung mit und erklärte seine Arbeitsweise (die Tipps auf dem Bild sind nur für Einsteiger). Er macht immer sehr viele Aufnahmen (bis zu 400 !), die dann am PC zu einem Bild zusammengerecht werden. Das erfordert wolkenlosen Himmel, um dann viel Zeit in kalter Nacht zu verbringen. Die Veranstaltung fand übrigens am 20.3. statt, genau in der Stunde des astromischen Frühlingsbeginns.
Ein paar schöne Arbeiten von ihm gibt es auf der Seite "Der Himmel über Wulfen"
Seine Internetseite : https://sites.google.com/view/astroservicewulfen/
Das seltene Phänomen von Saharastaub in der Luft führte am Donnerstag zu einem spektakulären Sonnenuntergang, Foto: Klaus Drabiniok (Barkenberger See)
Als ein Element der Bürgerbeteiligung bei der Planung für die Zukunft des Geländes des Einkaufszentrum hatte die Stadt eine Bürgerwerkstatt angekündigt. Allerdings wurde über die Hälfte der Zeit mit Beiträgen vom Podium gefüllt, bevor die Bürger an Tischen Ideenkärtchen beschriften konnten. Eine Diskussion fand praktisch nicht statt. Die Veranstaltung hatte den Namen nicht verdient, 17.3.
Siehe auch: https://www.schmidt-planung.de/umbau/wulfener-markt-rahmenplan/
Auch wenn nicht viele Bürger kamen, hatten diese viele Ideen, so dass sich 6 Stellwände schnell füllten
Diese Hühner haben es gut. Ihre Eier gibt es in der Hohe-Mark-Eis-Verkaufshütte beim Hof Große Gellermann, Im Strock
Am 8.3. fand die 2-3 jährlich tagende Wulfen-Konferenz statt. Zur Straßenbenennung im neuen Industriegebiet fand der Vorschlag "Große Heide" große Zustimmung. Aus dem Bürgerbudget wird ein neues Gerät auf dem Spielplatz in der Südheide gefördert, ebenso die Installation einer Bodenhülse vor dem Gemeinschaftshaus, um den Weihnachtsbaum zukünftig an neuer Stelle aufstellen und beleuchten zu können. Über weitere Inhalte der Stadtteilkonferenz wird das Protokoll informieren, das demnächst auch im Wulfen-Wiki veröffentlicht wird.
Zur Wulfen-Konferenz kamen so viele Interessierte wie noch nie.



Hamsterkäufe führen zu leeren Regalen bei Mehl und Öl. Da die Ukraine viel Weizen und Sonnenblumenöl exportiert, füllen manche aus Angst vor einer Verknappung ihren Vorrat auf. Das führt dann tatsächlich zu Knappheit, eine sich selbst erfüllende Prophezeiung!, 15.3.
Friedenssingen Musiker.jpg
Die Schülervertretung der Gesamtschule hatte die Idee eines mutmachenden, offenen Friedenssingen. Auch die Grüne Schule und viele Erwachsene trafen sich am 11.3. auf dem Marktplatz, um unter Begleitung von Bläserklassen Friedenslieder zu singen. Dazwischen gab es kurze Wortbeiträge vom Bürgermeister, Vertetern der Kirchen und Eva Gruber (Schülervertretung).
Friedenssingen Ostblick.jpg
Friedenssingen Friedenstauben.jpg
Friedenssingen Frieden für.jpg
Friedenssingen Friede für die Welt.jpg
Friedenssingen Bürgermeister.jpg
Friedenssingen Afghanistan.jpg
Friedenssingen Pappplakat.jpg
Friedenssingen Kirchen.jpg
Friedenssingen Papiertaube.jpg
Montag 14.3. um 17 Uhr - Gruppenbild mit Ukrainern. Die Wulfener Gruppe hatte die umfangreichen Sachspenden zur ukrainischen Grenze gebracht. Dort wurden sie in Güterwaggons umgeladen, die in die Ukraine weiterfahren. Auf der Rückfahrt wurden 9 Flüchtlinge mitgenommen. Zwei Familien mit 7 Menschen werden bei Wulfener Familien untergebracht, zwei Flüchtlingen wurden am Brauturm von Verwandten aus Essen abgeholt! Eine tolle Gemeinschaftsaktion von ganz vielen Wulfenern. Unter den Spendern und Helfern ist besonders hervorzuheben die Familie Potsi-Tassios von der Gaststätte am Brauturm als Initiatoren und der BSV-Fanclub. Foto: Reiner Schulte-Tenberge
Nach 1.300 km Fahrt ist die Wulfener Gruppe mit den Sachspenden kurz vor Sonnenuntergang am Ziel, einem Bahnhof nah bei der ukrainischen Grenze, Foto: Carsten Heinrich, 12.3.
In Przemysl wurden die Spenden der Wulfener in Bahnwaggons umgeladen. Auf diesem Weg gelangten sie weiter in die Ukraine, Foto: Carsten Heinrich, 12.3.
Nach de Ablieferung der umfangreichen Spende aus Wulfen gibt es Platz, um auf dem Rückweg Flüchtlinge nach Deutschland mitzunehmen. Auf dem Foto: Carsten Heinrich, Alexander Fichtner und Thomas Giesen in Przemysl, 12.3. Foto: Christos Tassios
Przemysl, 12.3. Foto: Christos Tassios
Przemysl, 12.3. Foto: Christos Tassios
Flüchtlinge in Przemysl, Foto: Christos Tassios, 12.3.
Przemysl, Foto: Christos Tassios, 12.3.
Am Ziel angekommen. Ein Einkaufszentrum und dessen Parkplatz dient als Umschlagplatz für die Hilfslieferungen aus ganz Europa , Przemysl, 12.3. Foto: Christos Tassios
Auf der digitalen Plakatwand an der B58 weht zwischen den Anzeigen aktuell die Flagge der Ukraine, 10.3.
Kleinbus und Anhänger von der Firma Dankbar reichten nicht aus. Ganz spontan wurden zusätzlich zwei Sprinter organisiert, um alles transportieren zu können!, Foto: Alexander Fichtner, 10.3.
Bis in die Nacht dauerte am Donnerstag das Beladen der Fahrzeuge. Die im Eiscafé gelagerten Spenden wurden von den vielen Helfern teilweise in einer Art "Eimerkette" weitergegeben, Foto: Alexander Fichtner, 10.3.
Dies ist nur ein ganz kleiner Teil der von Wulfener Bürgern, Vereinen und Firmen gespendeten Lebensmittel und Hygieneartikel. Die Hilfsbereitschaft ist überwältigend! Am Freitagfrüh geht es über Krakau zur ukrainischen Grenze, 10.3.
WULFEN HILFT ! Die Familie Potsi-Tassios von der Gaststätte an Brauturm hat die Initiative ergriffen und einen schnellen Hilfstransport zur ukrainischen Grenze organisiert. Sie informierte Wulfener Vereine und Verbände mit der Bitte, alle Mitglieder und alle WulfenerInnen zu Spenden aufzurufen. Hygieneartikel, Babynahrung und Fertignahrung (die nicht erhitzt werden muss) können täglich ab 12 Uhr in der Eisdiele oder in der Gaststätte abgegeben werden. Kleidung wird nicht gesammelt. Am Freitag früh fahren Christos Tassios, Carsten Heinrich und Alexander Fichtner den von der Firma Taxi Dankbar zur Verfügung gestellten Bus zur ukrainischen Grenze. HELFEN SIE MIT !
Weitere Infos: https://www.bsv-wulfen.de/aktuelles/d/verein-wulfen-hilft/
Logo Wulfen hilft.jpg
Kreative Ansichten der Ladenpassage zeigt der Fototreff aktuell im Gemeinschaftshaus. Die von Bernd Müller-Knospe initierte offene Gruppe trifft sich wieder am 29.3. um 18 Uhr im GHW. Siehe http://www.fototreff-wulfen-barkenberg.de/
Der Krieg macht sich bei den Spritpreisen deutlich bemerkbar, 7.3.
Sparkassenfiliale Barkenberg ohne Geldautomat : Zum Schutz vor der NRW-weiten Sprengungsserie wurde am 15.2. an 12 Standorten im Kreis der Geldausgabeautomat "vorübergehend"(?) entfernt. Die Bank verweist auf die Filiale Altwulfen und auf die Möglichkeit, beim Einkauf bei Edeka, Netto, Rewe und Lidl auch bis zu 200 € Bargeld ausgezahlt zu bekommen.
Die Frankenstraße ist erstmalig nachts aus Naturschutzgründen für circa vier Wochen gesperrt. Das Bergsenkungungsgebiet südlich des Zechengeländes ist ein wichtiges Laichgewässer, 3.2.
"Putin ist doof", Napoleonsweg 28.2.
Rodungsarbeiten am Parkplatz bei der Marktapotheke. Hier baut die Stadt einen neuen Kindergarten, da die Anzahl der Kleinkinder in Wulfen gestiegen ist und bereits eine Notgruppe im Barbara-Jugendheim eingerichtet werden musste. Das Gelände war schon seit den 70er Jahren Bauland. Aber da es bislang nicht genutzt wurde, ist ein Bruchwäldchen aus dürren Birken entstanden, 25.2.
An den beiden Riesenkränen hängen schwere Gewichte. Sie werden aus großer Höhe fallengelassen, um mit ihrer Wucht den Boden zu verdichten, 23.2.
Der Bau der Abbiegespuren zum künftigen Industriegebiet erfordert die vorübergehende Verlegung der Fahrbahn und Tempo 30 in diesem Bereich der B58. Die direkte Zufahrt zum Hof Badde steht derzeit nicht zur Verfügung, die Umleitung geht über die Buchenhöfe, 23.2.
Das Archiv des "Heimatbundes Herrlichkeit Lembeck und Stadt Dorsten e.V." ist in neue Räume im Keller der Montessorischule unter großer Hilfe von Eltern umgezogen. Die Wiederöffnung ist für April vorgesehen.
"Denkmal für Kyrill" : vor 15 Jahre stürzte neben vielen anderen auch dieser Baum nördlich des Sees um. Der Baum wurde zersägt, der Stumpf blieb stehen. An ihm lässt sich schön ablesen, wie Pilze und andere Destruenten das Holz nach und nach zersetzen.
Der Sturm Zeynep sorgte in unserer Gegend für Böen mit einer Spitzenstärke von rund 100 km/h. Auf dem vorsorglich gesperrten Waldfriedhof stürzten zwei Bäume um, davon einer zwischen Gräbern, 19.2.
Lärche am Rand des Waldfriedhofs, 19.2.
An der Hervester Straße gibt es seit einiger Zeit auch eine Schnelltest-Stelle
An der St.-Matthäus-Kirche entsteht das neue Pfarrheim
Der "Zauber der Harfe" zog am Sonntag in der Gnadenkirche Wulfen das Publikum in seinen Bann, Foto: Bornemann, 13.2.
Natascha Ziegler und Christoph Bruckmann, Foto: Bornemann, 13.2.
Die hölzerne Hochterrasse an der Bar61 war nach 40 Jahren morsch. Jetzt wird eine ganz neue, massive Konstruktion mit Hilfe von Beton-Stützelementen errichtet
An einigen Stellen gibt es jetzt neue, etwas kleinere Ortseingangsschilder. An der Barkenberger Allee stand kurioserweise am 7.2. noch der alte Schildträger leer daneben.
Tolles Luftbild von Guido Bludau, das den gegenwärtigen Zustand des neuen Gewerbegebietes an der B58 (links) zeigt. Quelle: Stadt Dorsten
Am 8.2. wurde der genehmigte Bauantrag an die Firma Levi Strauss übergeben. Siehe hierzu die Presseinformation auf der Wiki-Seite "Industriepark Große Heide"
Südseite der Baustelle Industriegebiet Dimker Heide, von der Frankenstraße aus gesehen. Hier entsteht ein Regenrückhaltebecken, um bei Starkregen die Kläranlage nicht zu überlasten, 7.2.
Fenstermalaktion in der BiBi: Es sollten Frühlingsmotive werden, aber die beiden Jungen wollten unbedingt was anderes. Und so sieht man links ein Feuerwehrauto und dann einen Feuerwehrmann. Weiter daneben ein großes Feuer mit blauem Löschwasser,, 3.2.
Mit Hilfe der Horizontalbohrmaschine rechts wurde am 3.2. ein Leerrohr unter dem Wittenberger Damm zum Umspannwerk geführt. Es wird ein 10.000 Volt Mittelspannungskabel aufnehmen, mit dem der neue "Industriepark Große Heide" versorgt wird.
Hier entsteht nicht nur ein neuer Radweg zum zukünftigen Gewerbegebiet auf dem Zechengelände. Die Trasse wird auch für die Verlegung von Versorgungsleitungen genutzt werden. Foto: Rüdiger Kühn, 2.2.
An der Baustelle für das Industriegebiet Dimker Heide ist viel Betrieb. Kurioserweise steht an der früheren Einfahrt noch das alte Schild, 2.2.
1.2.
Das Thema "Neue Stadt Wulfen" beschäftigt auch heute noch die Fachwelt. Am 12.1.22 gab es eine deutsch-israelische Konferenz über den Umgang mit der Nachkriegsarchitektur in beiden Ländern. Das Wulfener Planungskonzept wurde durch diesen Filmbeitrag anschaulich gemacht: https://baukultur.nrw/mediathek/neue-stadt-wulfen-ein-beitrag-zur-moderne/


Zum Holocaust-Gedenktag am 27.1. lud die SPD zu einer Erinnerungsveranstaltung ein. Verena Rentmeister trug die Geschichte der Wulfener Familie Moises vor, die der Heimatverein 2013 in einer Tafel am Sparkassengebäude dokumentiert hat. Swen Coralic sprach über jüdisches Totengedenken und bat die Anwesenden, eine genickte Rose vor der Tafel abzulegen.
Moose gibt es fast überall, man beachtet sie nicht. Wenn Sie aber diesen Text über einen Münsteraner Moos-Experten gelesen haben, werden Sie sie mit anderen Augen sehen: https://www.riffreporter.de/de/umwelt/moose-entdecken-bestimmen-winter-faszination-schoenheit-nutzen-oekologie
Jiddische Lieder und Texte in der Gnadenkirche Wulfen präsentierten Barbara Seppi (Alt), Jutta Wilbertz (Akkordeon und 2. Stimme) und Thomas Wilbertz (Klarinette und Gitarre). Damit erinnerten sie auf den Tag genau an die Deportation der letzten Dorstener Juden am 23.1.1942. Foto: Sabine Bornemann, 23.1.
Britta Risthaus ist die neue Bibliothekarin in der Wulfener Bibliothek an der Gesamtschule. Die 39 jährige Dorstenerin ist die Nachfolgerin von Christian Gruber, der dort vorher 32 Jahre aktiv war und sich weiter ehrenamtlich einbringen wird. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem großen Kreis der Ehrenamtlichen und den Lehrern der Gesamtschule“, sagt die Diplom-Pädagogin und Mutter von zwei Kindern. Text/Foto: Marco Kolks (GSW)
Ansichtskarte vor 1925. Quelle: ebay. Siehe auch "Postkarten-Grüße"
Im Gemeinschaftshaus hat am 18.1. wieder eine Teststelle eröffnet, die sogar am Wochenende kostenlose Bürger-Schnelltests anbietet. Betreiber ist der Wulfener Julian Schellhaus. Terminvereinbarung unter https://www.testzentrum-wulfen.de/
Weitere Testmöglichkeiten in Wulfen: Brillen-Atelier Kamps (Hervester Str.) ; Markt-Apotheke Wöllermann
Der emeritierte Pfarrer Cremers lebte zwar in Lembeck, hielt aber trotz seines hohen Alters öfters Gottesdienste auch in Wulfen, besonders in St.Barbara. Er zieht nun um in den Teutoburger Wald. Die Gemeinde bedankte sich bei seinem letzten Gottesdienst für viele nachdenkenswerte Predigten, Foto: Klaus Drabiniok, 16.1.
Aua! Das hat dem Auto (oder LKW?) bestimmt wehgetan.
Am Wittenberger Damm wird ein Starkstromkabel verlegt. Es wird die Umspannstation Wittenberger Damm mit dem zukünftigen Industriegebiet Große Heide verbinden, 14.1.
Die Jazz-Kombo "Bb-Flat" aus Oer-Erkenschwick spielte in der Gnadenkirche zum Neujahrsswing auf. Dabei waren Karsten Spriestersbach (Gitarre), Oliver Hees (Percussion), Ulrich Preisner (Saxophon) Ralf Nachtigal (Piano) und Oliver Lehmkühler (Bass). Foto: Bornemann, 9.1.2022
Im Nebel am 11.1. um 13 Uhr
Das Naturschutzgebiet Wienbecker Mühle nach Sonnenuntergang im Nebel, 10.1. gegen 16:30 Uhr
Die Sanierung der Bar61 im Gemeinschaftshaus dauert länger als geplant. Ein für das ganze Haus wichtiges Belüftungsrohr im Boden unter der Terasse stellte sich als durchgerostet heraus und musste mit hohem Aufwand durch Kunststoff ersetzt werden, (Aufnahme 6.1.)
Auch in diesem Jahr konnten die Kinder coronabedingt leider nicht an den Haustüren den Segen überbringen und für das Kinderhilfswerk sammeln. Eine Information über die diesjährigen Projekte gab es in den Gottesdiensten. Siehe: https://www.sternsinger.de/
2023 wird von der Stadt Dorsten hier im Bereich von Marktallee und Kampstraße eine neue Kindertagesstätte gebaut. Das Wäldchen ist eine Brachfläche, auf der sich viele dünne Birken als Pioniervegetation selbst angesiedelt haben. Die Zahl der Kinder im Stadtteil steigt wieder an, da immer mehr betagte Eigenheimbesitzer an junge Familien verkaufen.
Als Vorbereitung für den späteren Abriss der Ladenpassage werden jetzt ringsherum die Sträucher entfernt. Aus Vogelschutzgründen darf ein Strauchschnitt generell nicht nach dem 1.3. durchgeführt werden, 6.1.
Richtig winterlich war es bislang nicht. Aber am Morgen des 6.1. gab es Eisblumen an draußen parkenden Autos (Aufnahme von innen).
Nach der Asphaltierung des unteren Napoleonsweges im November dauerte es recht lange, bis die Umlaufsperren im Bereich der Marktallee wieder angebracht wurden. Erfreulicherweise stehen sie jetzt weiter auseinander, so dass Lastenfahrräder, Kindertransporträder, Liegeräder und das Seniorenparalleltandem "Barki" jetzt auch hindurchkommen.
Neueröffnung im Dezember: "Bei Sindbad" in der Ladenzeile gegenüber dem Handwerkshof gibt es nicht nur Döner und Burger. Auf der Karte stehen auch Manakisch und Kibeh. Wulfen-Wiki-Tipp: Hähnchen Shawarma.
Nach zwei sehr trockenen Sommern war 2021 ein Jahr mit ganzjährig gut verteilten Niederschlägen. Siehe auch "Klima und Luftqualität"
Ein gutes neues Jahr wünscht Wulfen-Wiki allen LeserInnen!